Unser Weg zum Pool

Ein weiterer WordPress-Blog

Unser Weg zum Pool header image 1

Lebenszeichen, Überbrückungsschwierigkeiten und im tiefen Tal der Ahnungslosigkeit

10. Januar 2013 · Keine Kommentare

von Tobias Griebel

“Entschuldigung, sie sind doch ein Mann…”, wurde ich heut früh in der Dunkelheit, vor der Kita, von zwei Damen, kurz jenseits der 30 angesprochen. Falls “Mann” auf diese Weise und um diese Unuhrzeit, von zwei Damen kurz jenseits der 30, angesprochen wird, setzt sich der Satz nie mit den Worten fort: “…hätten sie kurz Zeit, [Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Long Live The Kings

26. Dezember 2012 · Keine Kommentare

Von Oliver Zajac

Now I wasn’t born for anything
Wasn’t born to say anything
I’m just here now and soon I’ll be gone
I’m nobody’s baby
I’m everybody’s girl
I’m the queen of nothing
I’m the king of the world* [Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

FDP 2.0

12. Dezember 2012 · Keine Kommentare

Von Oliver Zajac

Grosse Aufregung im Bundesgesundheitsministerium. Seine Exzellenz ist gar nicht gut gelaunt. Nein. Ganz empört ist er. Ja, ja. So lässt er verlautbaren, er sei stinksauer über diese kriminelle Energie. Das müsse die Staatsanwaltschaft schnell aufklären. Und seine Mitarbeiter kolportieren: „Der Minister hat getobt über diesen Vorfall, zeigt dafür keinerlei Toleranz.“ [Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Das Geschwätz von gestern

5. Dezember 2012 · Keine Kommentare

Von der CDU

[Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Des Pudels Kernschmelze…

19. Oktober 2012 · Keine Kommentare

von Tobias Griebel

…oder Angst essen Seele auf. Eigentlich sollte in diesem Text, nach der kleinen Blog- und Bundesligapause, darüber zu lesen sein, daß der große FC Bayern tatsächlich einen Bundesliga Traumstart, mit der Maximalausbeute von 21 (!!) erreichten Punkten, nach sieben Spieltagen vorgelegt hat.
Oder über den kleinen SV Königsbach, der in der B-Liga des Enzkreises, tatsächlich bereits die ersten acht Spiele in Folge gewinnen konnte und man trotz der noch langen Saison, bereits begonnen hat, den Aufstiegssekt zu bunkern.
Der Text hätte auch etwas zu tun gehabt, mit den großen vier “S”, die derzeit die Medienlandschaft mitbestimmen: [Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Traumafussball

17. Oktober 2012 · Keine Kommentare

Von Oliver Zajac

Gestern Abend spielte die deutsche Nationalmannschaft. Und spielte ganz hervorragenden Fussball. Nach 60 Spielminuten führten sie 4:0 gegen eine zugegebenermassen nicht besonders beeindruckende schwedische Nationalmannschaft. Die Kommentatoren und Moderatoren waren dennoch ganz aus dem Häuschen ob der wunderschön herausgespielten Tore, mit welcher die Mannschaft ihr Offensiv-Spektakel viermal erfolgreich abschloss.

Und dann passierte das, was gegen eine zugegebenermassen nicht sonderlich beeindruckende Mannschaft immer passieren kann, wenn diese nämlich einen Weltklassespieler in den Reihen hat, der „einer von etwa zehn Spielern auf der Welt (ist), die ein Spiel mit einer einzigen Aktion alleine entscheiden können“: Der Weltklassespieler macht ein Tor, beinahe aus dem Nichts, das soll bei Weltklassespielern öfters vorkommen und ist an und für sich nichts Beunruhigendes, besonders dann nicht, wenn man gegen eine ansonsten fussballerisch limitierte Mannschaft weiterhin 4:1 führt und nur noch 30 Minuten zu spielen ist.

Gestern Abend war es aber plötzlich höchst beunruhigend, da die Schweden sehr schnell das 4:2 nachlegten und dann etwas geschah, was in dieser Dimension in der Geschichte des DFB wohl ohne Beispiel ist, die deutsche Mannschaft erodierte, die Abwehr kollabierte: Angst frass Fussball auf. Es folgte das 4:3 und schliesslich das 4:4 in der Nachspielzeit. Die Spieler waren konsterniert, die Kommentatoren und Moderatoren sprachlos, der Trainer schockstarr. Und dann erinnert man sich natürlich an die jüngsten Äusserungen eines gewissen Uli Hoeness, der verlautbarte, dass Miroslav Klose niemals mit Gerd Müller zu vergleichen sei, da dieser, Klose, 80 % seiner Tore gegen Liechtenstein und Co. erzielt habe, mithin also ganz überwiegend gegen kleine Gegner und nicht so viele gegen die grossen, wie beispielsweise England, Frankreich und Italien, wo die Luft bekanntlich dünner ist.

Gestern Abend war die Luft zunächst nicht dünn, sie wurde aber ab der 62. Minute immer dünner und man hätte den Eindruck gewinnen können, dass das weniger am Gegner als vielmehr an der deutschen Mannschaft selbst lag, die mit jedem Gegentor grosse Teile ihrer Sicherheit verlor, der zunehmendes Entsetzen die Glieder lähmte, die mit einem Schlag heillos überfordert war von einem bestenfalls mittelmässigen Gegner. Und da liegt dann die Vermutung nahe, dass Uli Hoeness wie immer Recht hat, mit seiner Behauptung, dass Spieler der deutschen Mannschaft Probleme bekommen, sobald sie gegen grosse Gegner auflaufen, nur dass diese Spieler nicht aus Rom kommen sondern grösstenteils aus München – wie ihr grösster Gegner übrigens auch.

 

 

→ Keine KommentareTags: Allgemein

“Die Leiden der jungen B.” oder “Gefangen im Faselmorast”

21. September 2012 · Keine Kommentare

von Tobias Griebel

Literaturzeit im Land der Dichter und Denker! Erinnert sich noch jemand an unseren ehemaligen Chef im Staat? Das ist der, den Frau Merkel entgegen anderweitiger Wünsche ins Amt geboxt hatte und der irgendwie nach sehr kurzer Zeit wieder zurücktreten mußte, weil er etwas zu viel von den falschen in Anspruch nahm. Dessen bedeutend jüngere Frau, hat jetzt ein Buch schreiben lassen. Das ist schön. Oder auch nicht,
Angefangen hat diese Frauen-schreiben-jetzt-mal-Bücher-Dingens, vor einigen Jahren in England, bei einer arbeitslosen, zugfahrenden Dame, namens Joanne K. Rowling, die einen Zauberlehrling erdachte, damit stinkreich wurde und endete supernovaartig in einer kurzzeitigen Fantasiebuchwahnschwemme, quer durch die Belletristiklisten. (Ein Begriff für angehende Scrabble-Könige) [Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Zwei Finger für eine Moto Guzzi

14. September 2012 · Keine Kommentare

Von Oliver Zajac

Wie nicht anders zu erwarten war, hat der Autor Oliver Zajac seine Ankündigung wahr gemacht und ist mit seinem alten Motorrad nach Mandello gefahren. Und natürlich ist der Autor nicht auf direktem Wege nach Mandello gefahren, wie das vielleicht jeder andere getan hätte. Nein, nicht unser Autor! Der Autor hat sich vielmehr einen noch viel extremeren Stummellenker montieren lassen und ist dann über den Hochtannbergpass, die Silvretta-Hochalpenstrasse, das [Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Letztes Sommerlochtheater vor der Autobahn!

11. September 2012 · 1 Kommentar

von Tobias Griebel

September: Sommer ist wohl endgültig zu Ende und die urlaubserholte Frau Kanzlerin, könnte einen weiteren Versuch unternehmen, uns darbendem Volk ein weiteres Mal, den Unterschied zwischen ESF, ESM und FSME zu vermitteln. Könnte. Allerdings hat die Frau Ursula, mit einer rechtzeitig, medienwirksam losgetretenen Rentendebatte und einem selbst erdachten, potemkinschen Lösungsvorschlag, der Angela, den Rang als “Mutter der Nation”, nachhaltig versucht streitig zu machen und dem der Ohnmacht nahen Wählervieh, ein noch viel schaurigeres Szenario, als das Scheitern des Euro oder gar der europäischen Union, vor Augen geführt: [Mehrlesen →]

→ 1 KommentarTags: Allgemein

Vom Ende der Schonzeit

25. August 2012 · Keine Kommentare

von Tobias Griebel

Erinnert sich noch jemand an Olympia? Das war dieses Sportereignis, vor kurzem in London. Lustige und listige Athleten traten in vielen verschiedenen Disziplinen gegeneinander an und sobald der Deutsche ein Paddel in die Hand nahm, etwas weit weg schleudern mußte oder sich auf ein Pferd setzte, gab es Medallien en Masse. Wären unsere Athleten auch noch gut im Bogenschießen, könnte man glatt meinen, wir würden vom Indianer abstammen. Dabei ist der einzige Indianer, der aus Deutschland stammt, ein edler Krieger mit Namen Winnetou und das war ja eigentlich ein Franzose. Das ist aber ein anderes Thema. [Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: Allgemein