Unser Weg zum Pool

Ein weiterer WordPress-Blog

Unser Weg zum Pool header image 2

Halbzeitbilanz

Dezember 19th, 2011 · Keine Kommentare

von Tobias Griebel

Mal wieder einer der Artikel, der schon vor einer Woche hätte erscheinen sollen aber was wäre mir da alles entgangen…
Beginnen wir mit dem mir eigentlich einzig wichtigen Thema – die Halbzeitbilanz des FC Bayern:
Tabellenführer, Herbstmeister, die am meisten erzielten Tore, die beste Abwehr, Champions League Todesgruppe vorzeitig gemeistert und im DFB Pokal (ich greife dem Ergebnis von morgen vor) auch eine weiße Weste bewahrt. Was will der geneigte Fan denn mehr.


Gut die Niederlagen gegen Dortmund und auch gegen Mainz, schreibe ich der Verletzung des “the-Artist-formerly-known-as-Cheffchen” zu. Ich neige sogar zu der nicht gegenzubeweisenden Behauptung, daß “wir” mit Schweinsteiger locker zehn Punkte Vorsprung auf die ganzen Borussias hätten.
Heynckes macht auch in punkto Mannschaftsführung alles richtiger als sein Vor-Vorgänger und Vor-Vor-Vor-Vorgänger, der Nerlinger scheint sich zu etablieren, Kalle lässt das schwabulieren mit lateinischen Weisheiten aus der Asterix Sammlung und der Uli findet gar die Muse, seine Würschterl persönlich bei einem Fast Food Konzern anzupreisen. Das ist mir fast schon zu viel Harmonie. Aber sei es drum, ist ja fast Weihnachten.
Thema Mannschaftsführung: Persönliches Lob von mir und sogar die Androhung der Zweitstimmenvergabe bei der nächsten Wahl, geht von mir an die aller Orts gescholtene Praktikantentruppe von der FDP!! Wer sich so in die Schlagzeilen wirft um den vermeintlich omnipräsenten KTzG aus eben diesen zu vertreiben und gar vor Rücktritten in Jungen Jahren nicht halt macht, vor dem ziehe ich meinen imaginären Udo Lindenberg Gedächtnis Hut. Chapeau. Und vielen Dank.
Thema Rücktritt – also nochmal für mich schlicht Gemüteten zum nachspielen – ich lach mir ne scharfe, junge Alte an und will der beweisen, dass ich ordentlich was auf der Pfanne hab und schau mir ein schnuckes Liebesnest somewhere in der Prärie aus, merke aber , dass ich doch nicht so viel auf der Pfanne hab und leih mir von meinem Kumpel ein bißchen Bares, zu günstigen Konditionen, weil Bankkredit ist ja teuer und die Bänker von der Kreditabteilung auch immer so naseweis und irgendwie kommt das dann raus und man fragt mich schon morgens beim Bäcker und so und ich muß das dann doch zugeben, wie das so sein gewesen hätte können und so und sag aber aus Versehen so nicht ganz die Wahrheit, weil die ist ja immer so wahr und dann kommt doch alles raus und dann steh ich saublöd da – auch vor der neuen Flamme und vor der Cheffin erst – und keiner erklärt mir, was da so schlimm dran sein soll, sich mal eben für privat und so, ein bißchen Geld zu leihen und außerdem ist doch Weihnachten und ich soll doch die Rede für die Firma halten, die vielleicht ausgestrahlt wird, wenn ich schon gar nicht mehr meinen Job in der Firma habe und überhaupt. Ist doch Weihnachten….
Ach so, hatte ich ja bereits gesagt
Na denn mal frohes Fest.

Tags: Allgemein

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar


sechs − 1 =