Unser Weg zum Pool

Ein weiterer WordPress-Blog

Unser Weg zum Pool header image 2

Die unheimliche Macht!

September 29th, 2011 · Keine Kommentare

von Tobias Griebel

Man weiß ja gar nicht mehr, wo anfangen, vor lauter sich überschlagender Ereignisse: Pabstbesuch, Oktoberfest, Griechenlandfinanzkrise, Rettungsschirm, Berlinwahl oder der bisweilen unheimlichen Siegesserie des FC Bayern. Befassen wir uns mit dem wichtigsten der vielen Themen zuerst:
REM lösen sich auf. Da wurds aber auch Zeit. Und erst jetzt erschließt sich mir die tatsächliche Bedeutung des “I like”-Buttons auf Facebook. Noch eine letzte live Best-of DVD fürs Weihnachtsgeschäft und dann ist endgültig Schluß mit dem Gejaule der Herren Stipe und Co.
Thema Gejaule – jault die FDP überhaupt noch. Nach der Berlinwahl endlich auf Augenhöhe mit der Tierschutzpartei, sollte man das FDP Stammhaus eventuell mal für ne Weile wegen Regierungsrenovierungsarbeiten dichtmachen. Das wäre doch auch mal eine Lösung – bei den nächsten Walen einfach mal nicht antreten. Da bleibt einem die ins Gesicht geschriebene Enttäuschung schon erspart. Von diversen demütigenden Auftritten in TV-Elefantenrunden ganz abgesehen.
Thema Elefantenrunde – da ist der FC Bayern nach fast 1000 gegentorlosen Minuten während 10 siegreichen Partien in Folge wieder angekommen. Und wer hats vorausgesagt? Ich leider nicht. Hatte ich in meinem letzten Beitrag nicht was von Wackelpuddingabwehr gefaselt? Mit dieser Fehleinschätzung hab ich mich endgültig zum Sport1 Experten gemausert. Hätte ich jetzt noch ein paar Tage Bundesliga gekickt, könnte man meine Fresse sicherlich mindestens einmal die Woche im Vorabendschwafelprogramm bewundern.
Meine nächste diesbezügliche Voraussage lautet: Nach der Länderspielpause kommt der Einbruch!
Übrigens – was war das eigentlich für eine Nummer mit der Rede des Pabstes vor dem Bundestag? Protest wegen Trennung von Kirche und Staat der üblichen Verdächtigen. Entschleunigen wäre in diesem Fall mal zumindest eine Sekundärtugend; die Furcht, daß von Nun an jeder dahergelaufene Mufti im Bundestag eine Rede einfordert, ist völlig überzogen. Zumal schon ganz andere wirre Zausel, ihrem Gedankengut im Plenum freien Lauf lassen durften. Da kommt der olle Benedikt sicherlich nicht mehr hinterher. Selbst im Papamobil.
Deswegen – “O’zapft is” und immer schön Ball flachhalten.

Tags: Allgemein

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar


+ 8 = zwölf